Willkommen auf der Verbandswebseite des SKISF

Neujahrsgrüsse des Präsidenten SKISF / Saluti di capodanno dal Presidente SKISF / Salutations de nouvelle année du président SKISF


Geschätzter Koga Shihan, sehr geehrter Vorstand, geschätzte Dojoverantwortliche, liebe Karateka

Wir schreiben nun das Jahr 2021. Ich wünsche Ihnen allen für die kommenden 365 Tage nur das Beste, gute Gesundheit sowie privates und berufliches Wohlergehen.

Das vergangene Jahr 2020, das wohl in der Geschichte als das «Corona-Jahr» eingehen wird, hat hohe Anforderungen an die Gesellschaft sowie an die ärztlichen Dienste gestellt und zahlreiche Opfer gefordert.
Neben den wirtschaftlichen Problemen hat der Corona-Winzling auch den Sportvereinen und -verbänden, zu denen auch die SKISF gehört, grosse Schwierigkeiten auferlegt. Man könnte fast versucht sein zu sagen, sportlich sei es ein Jahr zum Vergessen gewesen.

Nun, die Menschheit hat im Verlauf ihrer Geschichte schon schlimmere Krisen durchgestanden. Vielleicht hat diese Pandemie auch ihr Gutes, sie hat aufgezeigt, dass alle Menschen vor der Krankheit gleich sind und dass die Natur stärker ist als das bisherige Streben nach Gewinn. Sie hat auch gezeigt, dass nicht alles selbstverständlich ist und wir gut daran tun, uns wieder auf bescheidenere Werte zu besinnen. Zum Erstaunen aller hat das Corona-Virus das geschafft, was hunderte von selbst ernannten Umweltexperten in unzähligen erfolglosen Zusammenkünften nicht erreicht haben: eine deutliche Verbesserung der Luftqualität.

Ohne Zweifel wird sich die angespannte Situation verbessern – der Impfung sei Dank! Ohne Zweifel werden wir diese Pandemie und ihre unliebsamen Nebenerscheinungen bald vergessen haben – das gehört zum Menschsein und das ist auch gut so.

Es bringt niemandem etwas, rückwärts zu schauen, die Vergangenheit können wir nicht ändern. Es ist aber immerhin zu wünschen, dass die Gesellschaft ihr gewinn- und konsumgetriebenes Verhalten zukünftig mehr hinterfragt. Diese Bewusstseins- und Verhaltensänderung beginnt bei jedem Einzelnen.

Ich freue mich, im Jahr 2021 – wohl nicht sofort, aber bestimmt nach Ostern – mit Ihnen allen wieder voll in die Karatewelt eintauchen zu können. Gerne gehe ich davon aus, dass Sie alle voller Energie in den Startlöchern stehen, um unseren Sport wieder in gewohnter Weise in den Dojo, an den Spitzentrainings und an den Meisterschaften und Turnieren betreiben zu können.


Scriviamo ora il 2021. Vi auguro tutto il meglio per i prossimi 365 giorni, buona salute e benessere personale e professionale.

L'anno passato 2020, che probabilmente entrerà nella storia come "l'anno Corona", ha richiesto grandi sforzi alla società e ai servizi medici e purtroppo ha causato numerose vittime.

Oltre ai problemi economici, il minuscolo Corona ha creato grosse difficoltà anche alle società e alle associazioni sportive, di cui la SKISF fa parte. Si potrebbe quasi essere tentati di dire che è stato un anno da dimenticare in fatto di sport.

Ebbene, l'umanità ha attraversato crisi peggiori nel corso della sua storia. Forse anche questa pandemia ha il suo bene, ha dimostrato che tutte le persone sono uguali davanti alla malattia e che la natura è più forte della precedente ricerca del profitto. Ha anche dimostrato che non tutto è ovvio e che faremmo bene a tornare a valori più modesti. Con stupore di tutti, il coronavirus ha raggiunto ciò che centinaia di auto-nominati esperti ambientali non hanno ottenuto in innumerevoli riunioni infruttuose: un significativo miglioramento della qualità dell'aria.

Senza dubbio la situazione di tensione migliorerà, grazie alla vaccinazione! Senza dubbio, presto avremo dimenticato questa pandemia e i suoi spiacevoli effetti collaterali: questo fa parte dell'essere umano ed è una buona cosa.

Non ha senso guardare indietro, non possiamo cambiare il passato. Tuttavia, c'è da sperare che la società metterà maggiormente in discussione il suo comportamento orientato al profitto e al consumo in futuro. Questo cambiamento nella coscienza e nel comportamento inizia con ogni individuo.

Non vedo l'ora di poter immergermi di nuovo completamente nel mondo del karate con tutti voi nel 2021, probabilmente non immediatamente, ma sicuramente dopo Pasqua. Sono felice di presumere che siate tutti pieni di energia nei blocchi di partenza per poter praticare il nostro sport nel solito modo nei dojo, nei corsi punta di formazione e nei campionati e tornei anche internazionali.


Nous nous trouvons maintenant en 2021. Je vous souhaîte bonne chance pour les 365 prochains jours, bonne santé et bien-être personnel et professionnel.

L'année 2020 écoulée, qui restera probablement dans l'histoire comme «l'année Corona», a fait pression sur la société et les services médicaux et a causé de nombreuses victimes.

En plus des problèmes économiques, la minuscule Corona a également créé de grandes difficultés pour les clubs et associations sportifs auxquels appartient aussi le SKISF. On pourrait presque être tenté de dire que c'était "une année à oublier" en matière de sport.

Eh bien, l'humanité a traversé des crises pires au cours de son histoire. Peut-être que cette pandémie a aussi son bien, elle a montré que tous les êtres humains sont égaux devant la maladie et que la nature est plus forte que la poursuite précédente du profit. Elle a également montré que tout ne peut pas être tenu pour acquis et que nous ferions bien de revenir à des valeurs plus modestes. À la grande surprise de tous, le virus corona a réalisé ce que des centaines d'experts en environnement autoproclamés n'ont pas réussi lors d'innombrables réunions infructueuses: une amélioration significative de la qualité de l'air.

Nul doute que la situation tendue va s'améliorer - grâce à la vaccination! Sans aucun doute, nous aurons bientôt oublié cette pandémie et ses effets secondaires désagréables - cela fait partie de l'être humain et c'est une bonne chose.

Il ne sert à rien de regarder en arrière, nous ne pouvons pas changer le passé. Cependant, il est à espérer que la société remettra davantage en question son comportement axé sur le profit et la consommation à l'avenir. Ce changement de conscience et de comportement commence avec chaque individu.

J'ai hâte de pouvoir me plonger pleinement dans le monde du karaté avec vous tous en 2021 - probablement pas immédiatement, mais certainement après Pâques. Je suis heureux de supposer que vous êtes tous pleins d'énergie dans les starting-blocks pour pouvoir pratiquer notre sport de manière régulière dans vos dojos, aux stages spéciaux, aux championnats et aux tournois.

Mit sportlichen Grüssen zum Neujahr 2021

Friedrich Müller, Präsident SKISF


Seit 1977 betreibt unser Verband mit seinen angeschlossenen Clubs traditionelles Shotokan Karate nach der Lehre von Gichin Funakoshi und Kanazawa Soke. Nicht ohne Stolz dürfen wir sagen, dass unsere Gründer zu den Urahnen des Schweizer Karate-Sports gehören und mit ihren Leistungen und Kenntnissen die Basis für die enorme Verbreitung unseres Sports gelegt haben.

Haben Sie selber Spass am Kampfsport und suchen Sie einen Verein in Ihrer Nähe? Wir freuen uns, Ihnen unseren Verband, die uns angeschlossenen Clubs im Generellen und die Aspekte des japanischen Kampfsports im Speziellen näherbringen zu dürfen.

Die unserem Verband angeschlossenen Mitglieder praktizieren ausschliesslich Non-Contact-Karate (keine Niederschläge) und führen auch keine Bruchtests durch. Damit erfüllen wir die erforderlichen Kriterien, um von Jugend+Sport unterstützt zu werden.

Lust auf ein gemeinsames Training mit unseren Instruktoren? Gerne - kontaktieren Sie einfach ein Mitglied unseres Vorstands.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse !


Anlässe

Unsere aktuellen Anlässe, Lehrgänge, Turniere und Events.


Chefinstruktor

KOGA Rikuta Shihan (9. Dan SKIF), Gründer und Cheftrainer des SKISF


Kontakt

Kontaktaufnahme mit einem Mitglied des Verbandsvorstands

JUGEND + SPORT

Unsere Mitglieder werden von J+S unterstützt. Wir fördern die Aus- und Weiterbildung von J+S-Leitern und J+S-Coaches und stellen somit sicher, dass unsere Sportangebote entsprechend den Richtlinien von Jugend + Sport angeboten werden.